Entwässerung

 

  • Drainagerohre

    Beim Kellerbau oder Kellersanierung ist das Drainagerohr ein unverzichtbares Bauteil.Wasser aus dem Erdreich oder Niederschlagswasser dringt an die Kellerwand und muss abgeleitet werden. Durch die verarbeitet Rollierung bzw. Drainagesteine wird das Wasser nach unten in die verlegten Drainagerohre abgeleitet. Diese sammeln das Wasser und leiten es in die Kanalisation oder Regenwasserzisterne ab. So trocknet die Kellerwand schnell wieder ab und das Eindringen der Feuchtigkeit in die Kellerwand wird langfristig vermieden.

    Eine Drainage funktioniert nur solange gut, wie das Wasser ohne Hinderung abfließen kann. Um der Verschmutzung der Öffnungen des Drainagerohres vorzubeugen, sollte das Rohr durch ein Drainagevlies geschützt werden. Dies sichert langfristig die volle Funktion der Drainage.

    Nicht nur im Baugewerbe finden Drainagerohre ihren Einsatzzweck. Auch in der Landwirtschaft gibt es vielfältige Einsatzbereiche an feuchten Flächen. In vielen Bereichen ist dort jedoch das Einbringen von Kies nicht möglich. Dadurch erhöht sich die Gefahr von Verstopfung der Drainagelöcher erheblich. Der Schutz der Rohre durch ein Drainageflies oder durch Kokosummantelte Drainagerohre ist daher für einen langfristigen Einsatz wichtig.

 

  • Kanalgrundrohre (KG-Rohre)

    KG-Rohre werden für den Abtransport von Abwasser im Erdreich vom Gebäude zur Kanalisation benötigt. Die KG-Rohre bieten wir in unterscheidlichen Durchmessern, Längen und Bauformen ab. Neben der Einhaltung eines entsprechenden Gefälles ist zu beachten, dass KG-Rohre nur bei Abwassertemperaturen von unter 65° Celsius genutzt werden dürfen. Bei dauerhaft höheren Temperaturen können sie sich verformen oder ausgasen. Des Weiteren verfügen sie nur über einen schlechten Schallschutz. Daher dürfen in Gebäuden und bei dauerhaft höheren Abwassertemperaturen nur HT-Rohre verwendet werden. Auch sollte bei der Verlegung der Rohre auf eine Reinigungsöffnung geachtet werden, um spätere Reinigungsarbeiten zu vereinfachen.

 

  • Hochtemperaturrohre (HT-Rohre)

    HT-Rohre werden heutzutage in Neubauten oder bei Sanierung der Abwasserrohre in Gebäuden überwiegend verwendet. Sie bieten den Vorteil, dass sie einfach zu verlegen sind und resistend gegen Salze, Säuren und Laugen sind. Außerdem vertragen sie Abwassertemperaturen von bis zu 95° Celsius und sind schwer entflammbar. Die HT-Rohre bieten wir in unterscheidlichen Durchmessern, Längen und Bauformen ab.

 

  • Betonzisternen

    Vorteile einer Betonzisterne

    Langlebigkeit: Betonzisternen sind langlebig. Bei korrekter und fachmännischer Montage hält eine Betonzisterne mehrere Jahrzehnte.

    Stabilität: Regenwasserzisternen aus Beton sind sehr stabil. Sie können auch unter Hofeinfahrten oder unter Garagen eingebaut werden, also an Stellen, die hohen Belastungen ausgesetzt sind.

    Ökologisch sinnvoll: Betonzisternen sind aufgrund ihrer langen Lebensdauer ökologisch sinnvoll. Darüber hinaus wird Beton oft regional hergestellt und ist recyclingfähig.

    Auftriebsicherheit: Bei einem hohen Grundwasserspiegel ist eine Betonzisterne die bessere Wahl. Bei fachgerechter Montage ist auch eine entleerte Zisterne, aufgrund ihres Eigengewichtes, gegen Auftrieb gesichert. Bei Kunststoffzisternen sind hingegen oft umfangreiche Absicherungsmaßnahmen notwendig.

    PH-Wert: Die Materialeigenschaften des Beton erhöhen den PH-Wert des Regenwassers etwas, das aufgrund von Schadstoffen in der Luft meist leicht sauer ist. Ein willkommener Effekt für die Pflanzenbewässerung.

 

  • Schachtringe

    Schachtringe bzw. Brunnenringe sind ringförmige Bauteile aus Beton bzw. Stahlbeton. Sie sind beidseitig mit Falzen versehen, so dass sie übereinander gestapelt werden können. Schachtringe werden z.B. zum Herstellen von Einsteigschächten oder Schachtbrunnen verwendet.

 

  • Entwässerungsrinnen

    Entwässerungsrinnen kommen überall dort zum Einsatz, wo Oberflächenwasser abgeführt werden muss. Egal ob in der Hofeinfahrt, im Garten, auf Plätzen oder in Fußgängerbereichen - bei uns finden Sie die unterschiedlichsten Systeme zur Aufnahme und Ableitung. Für fast jeden ästhetischen Anspruch bieten wir Rinnen und Roste für ein sicheres und langlebiges Entwässerungssystem.

 

  • Rückstauschutz & Hebeanlagen

    Rückstauschäden sind ärgerlich und teuer. Sorgen Sie daher mit den passenden Systemen vor und Schützen Sie das Gebäude wirkungsvoll. Von einfachen Rückstauklappen für Regenwasser bis hin zu komplexen Anlagen auch für fäkalhaltiges Abwasser. Auch wenn der Abwasserkanal höher liegt als die Entwässerungsstelle, mit der passenden Hebeanlage ist es kein Problem, das anfallende Grau- und Schwarzwasser normgerecht abzuführen.

 

  • Abscheider

    Wasser ist ein kostbarer Rohstoff und steht nicht uneingeschränkt zur Verfügung. Verunreinigungen sind daher bestmöglich zu verhindern. In Bereichen, in denen Verunreinigungen nicht zu vermeiden sind, lässt sich verunreinigtes Wasser durch Abscheideranlagen vorbehandeln und reinigen.